Borg Eisenerz

  • •Schrift vergrößern•
  • •Standard-Schriftgröße•
  • •Schriftgröße verkleinern•
News

Wieder eine Medaille für unseren Nachwuchs

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Wieder eine Medaille für unseren Nachwuchs, die U-15 holt Bronze bei den österreichischen U15-Meisterschaften in Linz!

"Spielverderber" war so wie schon bei der U13 Volley16 Wien. Im Semifinale konnten sich die Wienerinnen knapp mit 2:1 Sätzen gegen unsere Mädels durchsetzen. Gratulation an die Spielerinnen von Volley16, die alle anderen Spiele souverän ohne Satzverlust gewannen und Gratulation an unsere Jungspunde, die sich im Spiel um Platz 3 gegen Sokol nochmals überwinden und den Sieg holen konnten!

•Zuletzt aktualisiert am ••Donnerstag•, den 06. •Juni• 2019 um 07:53 Uhr••
 

Hohe Auszeichnung für Daniel Wimmer vom BORG Eisenerz

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Hohe Auszeichnung für Daniel Wimmer vom BORG Eisenerz

Mit nur einem Jahr Pause geht die Ferdinand Tremel Medaille zum fünften Mal in Folge an das BORG Eisenerz.

Auch heuer gelang im Rahmen der Vorwissenschaftlichen Arbeiten neben den vielen anderen professionellen Abschlussarbeiten einem Maturanten unserer Schule wieder eine besonders herausragende Leistung. Am 22.05.2019 durfte sich Daniel Wimmer darüber freuen, für seine VWA „Die Bedeutung des steirischen Erzberges in der NS-Zeit“ vom Historischen Verein für Steiermark mit der Ferdinand-Tremel-Medaille ausgezeichnet zu werden. Diese Auszeichnung wird an Vorwissenschaftliche Arbeiten, die landesgeschichtliche Themen behandeln und mit Sehr gut beurteilt worden sind, nach der Begutachtung durch eine Fachjury verliehen. Wie jedes Jahr gab es steiermarkweit nur insgesamt drei PreisträgerInnen, die im Landesarchiv in Anwesenheit von Frau Landesrätin Mag.a Ursula Lackner und der Leiterin der Abteilung für Kulturgeschichte des Universalmuseums Joanneum Dr.in Bettina Habsburg-Lothringen geehrt wurden. Daniel Wimmer gelang es, mit seiner ausgezeichneten Arbeit zweifelsohne einen sensiblen Beitrag in der Aufarbeitung der Verbrechen des Nationalsozialismus für die Region rund um den Erzberg zu leisten. Wir gratulieren dazu recht herzlich!

 

 

 

Ausflug zum Bezirksgericht

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Bericht Ausflug zum Bezirksgericht

Am 14. Mai 2019 waren wir, das Wahlpflichtfach Psychologie und Philosophie, zu Besuch im Bezirksgericht Leoben. Durch unser großes Interesse hinsichtlich der Kriminalpsychologie, die wir ausführlich im Unterricht besprochen haben, beschloss unsere Lehrerin Frau Professor Knebel uns die Möglichkeit zu geben, bei einigen echten Gerichtverhandlungen zuzuhören. Durch diesen Ausflug konnten wir uns ein Bild davon machen, wie das Justizsystem in Österreich funktioniert und wie die Arbeit eines Richters aussieht. Im Rahmen von drei Verhandlungen wurde uns Schülern bewusst gemacht, dass bereits kleine Vergehen große Auswirkungen haben können. Auch unser Bewusstsein für Recht und Unrecht wurde auf die Probe gestellt und diese Erfahrung dürfte jeden von uns in gewisser Weise geprägt haben. Allerdings waren diese Verhandlungen nicht nur interessant, sondern auch gewissermaßen schockierend. Die drei besprochenen Fälle beschäftigten uns alle auch noch im Nachhinein sehr. Dennoch war dies alles in allem ein sehr lehrreicher Ausflug, den viele von uns gerne wiederholen würden.

 

Känguru der Mathematik 2019

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Känguru der Mathematik 2019

In den letzten Jahren ist das Känguru der Mathematik im BORG Eisenerz zu einem Fixpunkt des Schuljahres geworden. Heuer haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a, 6a, 6b und 7a am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen. Mit jährlich weit über 100 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern allein in Österreich gehört der Wettbewerb mittlerweile zu den bekanntesten bundesweiten Schulaktivitäten. Ein erklärtes Ziel des Wettbewerbs ist es, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu wecken und zu festigen. Dieses Ziel wurde bei uns erreicht. International ist dies der teilnehmerstärkste Schülerwettbewerb weltweit mit ca. 6 Millionen Teilnehmern.

Wer das eigenständige Lösen von Aufgaben ohne Hilfe des Lehrers, Sitznachbarn oder Taschenrechners am besten beherrscht, kann man an den Ergebnissen ablesen.

 

5. Klasse (JUNIOR)

6. Klasse (JUNIOR)

7. Klasse (Student)

1. Platz

Hanna LASSELSBERGER

Sara FALK

Julian KALTERSCHNEE

2. Platz

Julia WIDHALM

Johanna MORITZ

Florian TSCHELIESNIG

3. Platz

Veronika BALAJ

Melissa BAYER

Teresa SEEBACHER

Hanna Lasselsberger (5a), Sara Falk (6b) und Johanna Moritz (6b) ist es gelungen, in die Reihung der österreichischen Wertung aufgenommen zu werden. (Sie haben mehr als 50 % der zu erreichenden Punktezahl erreicht.)

Die Gewinner erhielten verschiedene Knobelspiele, Denkspiele in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, die spielerisch das logische Denken, Gedächtnis und Geschicklichkeit fördern.

Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Österreichs sowie alle Beispiele mit Lösungen sind auf der Ehrenliste des österreichischen Kängurus zu finden, (www.kaenguru.at).

Gratulation allen Schülerinnen und Schülern zu den erbrachten Leistungen!


•Zuletzt aktualisiert am ••Mittwoch•, den 08. •Mai• 2019 um 05:53 Uhr••
 

BORG goes chinese

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

BORG goes chinese

Kenntnisse in den unterschiedlichsten Sprachen sind ein Grundbaustein für beruflichen Erfolg. Und so nahmen wir, einige Schüler und Schülerinnen der 6. -8. Klasse, zusammen mit Schülern und Schülerinnen der HAK freiwillig an einem Chinesisch Kurs des Konfuzius Institutes Graz teil. Unsere Lehrerin Liu Yueqing hatten wir pro Semester 5 Einheiten zu je 4 Stunden in unserer Schule und wir lernten dabei die Basics der chinesischen Sprache kennen. Sowohl das Erlernen der chinesischen Schrift, als auch das Lesen von Pinyin und die richtige Aussprache standen am Lernplan. Durch das Singen und Hören von Liedern und zahlreiche Spiele mit und gegen unsere Mitschüler und Mitschülerinnen wurde der Unterricht unterhaltsam gestaltet und wir konnten viel Wissenswertes aus den Einheiten mitnehmen. Den krönenden Abschluss bildet die Möglichkeit, an einer einwöchigen China-Sprachreise in den Sommerferien teilzunehmen, wofür sich einige auch angemeldet haben. Die Vorfreude auf diesen Ausflug ist groß. Am Ende des Tages steht fest: Dieser Kurs war eine großartige, einmalige und interessante Erfahrung für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

•Zuletzt aktualisiert am ••Dienstag•, den 07. •Mai• 2019 um 08:39 Uhr••
 

VAM Mädchen sind Steirische Oberstufenmeisterinnen!

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Die Siegesserie geht weiter

VAM Mädchen sind Steirische Oberstufenmeisterinnen!

Sieben Sportlerinnen der Volleyballakademie am BORG Eisenerz waren wieder mal größer als man glaubt und holten sich mit Siegen über die BAfEP Hartberg mit ihren Spitzenspielerinnen Anna Lena Bruchmann und Sarah Bruckner im Semifinale und gegen das BG/BRG/BORG Hartberg mit ihren Erstligaspielerinnen Maria Pichler, Eva Schuller und Marie Bruckner im Finale den Steirischen Meistertitel im Oberstufen-Schulvolleyball.

Spitzenleistung!


•Zuletzt aktualisiert am ••Montag•, den 13. •Mai• 2019 um 09:02 Uhr••
 

Das BORG Eisenerz und der Hund von Baskerville - Kulturabend 2019

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Das BORG Eisenerz und der Hund von Baskerville

Ein Krimiklassiker stand im Mittelpunkt des diesjährigen Schülerkonzertes am Musik- Kreativzweig des BORG Eisenerz. Die SchülerInnen wollten beim alljährlichen Schulkonzert für Spannung sorgen und beschlossen gemeinsam mit ihren Professorinnen Mag. Gudrun Schiefer-Hoyer und Mag. Susanne Niederhofer, Sir Arthur Conan Doyles‘ Hund von Baskerville auf die Bühne zu bringen. Sehr viel Arbeit musste bewältigt werden: Der Ablauf wurde geplant, Szenen erarbeitet, Texte geschrieben und angepasst, Rollen konzipiert, Filme gedreht, passende Musiknummern ausgewählt und geprobt: Die Mitglieder der Schulband und des Schulchors trugen mit ihren stimmungsvollen spannungssteigernden, aber auch fetzigen, mitreißenden Liedern federführend zum Gelingen des Abends bei. In acht Szenen, teils live gespielt, teils als Film gezeigt, wird die Handlung des Krimis sichtbar. Baskerville Hall ist ein verwunschener Ort, einsam inmitten des tückischen Grimpenmoors gelegen. Unter mysteriösen Umständen stirbt Sir Charles Baskerville. Offenbar hat ihn der schwarze Geisterhund geholt, der nach einer alten Legende die Familie heimsucht. Nun übernimmt sein Neffe Sir Henry, der letzte Baskerville, das Erbe. Den Hausarzt Dr. Mortimer und Freund der Familie treibt die Sorge, es könne Sir Henry wie dem Onkel ergehen, nach London, um Sherlock Holmes und Watson in diesem rätselhaften Fall um Hilfe zu bitten…. Das sehr aufwendige und überaus gelungene kreative Projekt begeisterte nicht nur die engagierten Akteurinnen und Akteure, sondern auch das zahlreich erschienene Publikum, das die Leistungen der im Vorjahr mit dem Kiwanis- Förderungspreis ausgezeichneten Mannschaft mit tobendem Applaus und Standing Ovations huldigte. Und so konnte die einzige Schule im Bezirk, die in der Oberstufe einen musikalischen Schwerpunkt anbietet, einmal mehr die ausgezeichnete Arbeit im Kreativzweig unter Beweis stellen.

zu den Bildern

•Zuletzt aktualisiert am ••Donnerstag•, den 11. •April• 2019 um 10:35 Uhr••
 

VAM Mädels in die 2. Bundesliga aufgestiegen

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

VAM Mädels in die 2. Bundesliga aufgestiegen

Am Montag, dem 1. April – und das ist kein Aprilscherz- legten die Mädchen der Volleyballakademie, die im Sport BORG Eisenerz beheimatet ist, den Grundstein für einen ihrer größten Mannschaftserfolge. Sie setzten sich im Aufstiegskampf in die 2. Bundesliga gegen die oberösterreichische Spielgemeinschaft Prinz Brunnenbau Volleys erfolgreich durch. In einem nächsten Schritt hieß es für die jungen Sportlerinnen am Sonntag, dem 7. April erneut, ihr Können unter Beweis zu stellen. Und das gelang mit Bravour. Die Sportlerinnen setzten sich in einem spannenden Match auch klar gegen TI Volley Innsbruck 2 durch. Der Aufstieg in die Zweite Bundesliga war ihnen nicht mehr zu nehmen.

Parallel dazu spielen die erfolgreichen Mädchen auch um den Titel in der 1. Steirischen Landesliga, wo nach zwei Siegen gegen die Wild Volley Oberschützen das Finale gegen Weiz/Passail ins Haus steht. Wir halten unseren Sportlerinnen ganz fest die Daumen!!!

 

BORG-Schülerinnen und Schüler machen Zeitung

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

BORG-Schülerinnen und Schüler machen Zeitung

Die Mädelstruppe Ladinig Jacqueline, Plöschberger Flora, Julia Svazek, Zauner Lavinia, Nitsche Andrea, Nömayer Kathrin und Riedl Anna und der „Hahn im Korb“ Julian Kalterschneh – sie besuchen die 6. bzw. 7. Klasse -  übten sich im Rahmen des von der Kleinen Zeitung initiierten Projekts „Schüler machen Zeitung“ als junge Journalisten und erhielten dabei die Möglichkeit, die Freuden und Tücken dieses Berufes kennen zu lernen. Das von der Kleinen Seite vorgegebene spannende Thema, mit dem sie sich einige Wochen lang intensiv beschäftigten: Zukunftsvisionen für Eisenerz aus der Sicht von Jugendlichen. Der Startschuss fiel bereits im Jänner, als es bei einer ersten Redaktionssitzung galt, gemeinsam mit dem Leobener Redakteur Andreas Schöberl Negeshi zuerst einmal kreative Ideen für die Gestaltung der drei Seiten zu sammeln. In einem nächsten Schritt mussten die jungen Jounalisten Informationen sammeln, Interviewfragen ausarbeiten, Kontakt mit Interviewpartnern aufnehmen, die Interviews durchführen und verschriftlichen und passende Fotos schießen. Mit dem gesammelten Material ging es Mitte März ab in die Leobener Redaktion der Kleinen Zeitung. Dort wurde noch einmal an den Texten gefeilt und das Layout der Seiten gestaltet. Zum krönenden Abschluss wurden die Jungjournalisten am 25. März in die Hauptredaktion im Styria Media Center Graz eingeladen, wo sie den von ihnen gestalteten Seiten den letzten Schliff verliehen und tolle Einblicke in den Tagesablauf einer großen Zeitungsredaktion erhielten.  Gespannt warten nun alle auf den Erscheinungstag „ihrer“ Seiten am Mittwoch, dem 10. April.

Mag. Petra Nömayer

•Zuletzt aktualisiert am ••Donnerstag•, den 04. •April• 2019 um 05:46 Uhr••
 

VAM Mädels auf dem Sprung in die 2. Bundesliga

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

VAM Mädels auf dem Sprung in die 2. Bundesliga und auf dem Weg zum Meistertitel in der 1. Steirischen Landesliga

Am Montag, dem 1. April – und das ist kein Aprilscherz- legten die Mädchen der Volleyballakademie, die im Sport BORG Eisenerz beheimatet ist, den Grundstein für einen ihrer größten Mannschaftserfolge. Sie setzten sich im Aufstiegskampf in die 2. Bundesliga gegen die oberösterreichische Spielgemeinschaft Prinz Brunnenbau Volleys erfolgreich durch. In einem nächsten Schritt heißt es für die jungen Sportlerinnen nun am kommenden Sonntag, dem 7. April nun erneut, dieses Mal in Innsbruck ihr Können abzurufen. Setzen sie sich gegen TI Volley Innsbruck 2 durch, ist ihnen der Aufstieg in die Zweite Bundesliga nicht mehr zu nehmen.

Parallel dazu spielen die erfolgreichen Mädchen auch um den Titel in der 1. Steirischen Landesliga, wo nach zwei Siegen gegen die Wild Volley Oberschützen das Finale gegen Weiz/Passail ins Haus steht.

Wir halten unseren Sportlerinnen ganz fest die Daumen!!!

•Zuletzt aktualisiert am ••Donnerstag•, den 04. •April• 2019 um 05:41 Uhr••
 

Antenne Schulskitag 2019

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Schülerinnen und Schüler rocken die Planai

Antenne Schulskitag 2019

Wie jedes Jahr nahm das BORG Eisenerz auch heuer wieder am Antenne Schulskitag auf der Schladminger Planai teil. Auch wenn sich das Wetter diesmal leider nicht von seiner besten Seite zeigte und Frau Holle für eine ordentliche Portion Neuschnee sorgte, genossen die teilnehmenden Schüler/innen den Skitag dennoch sichtlich. Der viele Neuschnee auf den Pisten erschwerte zwar das Skifahren und führte zum einen oder anderen Sturz, der jedoch aufgrund der großen Schneemassen meist in einer weichen Landung endete. Um zwischendurch wieder zu Kräften zu kommen, wurden die Schüler/innen auf der Kessleralm mit Speisen und Getränken versorgt. Die Kessleralm bot den Jugendlichen allerdings nicht nur die nötige Verpflegung für den Skitag, sondern fungierte darüber hinaus auch als Partyzone mit etlichen Liveacts. So heizten Stars wie SolarJet, Mathea und Kings&Potter den diesjährigen Teilnehmern und Teilnehmerinnen ordentlich ein, was sie das schlechte Wetter sofort vergessen ließ. Und so war der Antenne Schulskitag wie jedes Jahr ein absolutes Highlight und bereitete den Schülern und Schülerinnen sichtlich Freude. Angesichts dieser Tatsachen freuen sich alle schon heute auf nächstes Jahr.

 

Österreichs größter Sprachwettbewerb: Wir waren dabei!

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Österreichs größter Sprachwettbewerb: Wir waren dabei!

Eurolingua ist der größte Sprachenbewerb seiner Art in Österreich und findet jedes Jahr in Graz statt. Drei SchülerInnen der 7A Klasse nahmen im Fach Englisch teil und stellten sich weit über 100 Mitbewerbern. Andrea Nitsche, Florian Tscheliesnig und Lavinia Zauner mussten im ersten Teil ihr Hörverständnis und ihr Leseverständnis unter Beweis stellen. Florian Tscheliesnig schaffte es dann auch in den Nachmittagsbewerb und stellte sich einem Gespräch mit einer Jury aus LeherInnen und Native Speakern. Für eine Medaille hat es knapp nicht gereicht, aber es war trotzdem eine spannende Erfahrung und wir freuen uns jetzt schon auf Eurolingua 2020!

 

Steirischer U 17 Meistertitel für die VAM Mädchen

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Spielerinnen der Volleyballakademie am Sport BORG Eisenerz zeigten einmal mehr groß auf

Jubel herrschte über den Steirischen U 17 Meistertitel und  die Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga

In der letzten Woche vor den Semesterferien stand für die Volleyballerinnen eine besonders harte Trainingswoche an. Grund dafür: das alljährliche Trainingslager der Volleyballerinnen in Faak am See.  Und die harte Arbeit machte sich bezahlt. So konnten die Mädchen der VAM-Eisenerz bereits den Grunddurchgang der 1. Landesliga Damen für sich entscheiden und spielen nun in der Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Außerdem qualifizierten sie sich für das Landesfinale der U17, das sie am Sonntag, den 3. März ebenfalls auf beeindruckende Weise für sich entscheiden konnten.

 

Steirische Meisterschaften im Skicross und Snowboardcross - tolle Erfolge

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Tolle Erfolge der Sportlerinnen und Sportler des Sport BORG Eisenerz bei den Steirische Meisterschaften im Skicross und Snowboardcross

Eine Bronzemedaille und die Tagesbestzeit unter allen Snowboardern

Am 28. Februar, dem bisher heißesten Tag des Jahres und darüber hinaus auch dem heißesten Februartag seit Beginn der Aufzeichnungen, machte sich das Team des BORG Eisenerz unter der Begleitung von Mag. Patrick Pirklbauer auf den Weg zu den steirischen Meisterschaften im Skicross und Snowboardcross, die standesgemäß am Kreischberg stattfinden. Wellenbahnen, Steilkurven und sogar Sprünge gilt es bei diesem außergewöhnlichen Wettbewerb bestmöglich zu meistern und obendrein die schnellste Linie durch die vorgegebenen Tore ins Ziel zu finden.

Aufgrund des diesjährig stark verjüngten Teams des BORG Eisenerz – zehn der fünfzehn Teilnehmer/innen waren aus der 5. und 6. Klasse – war das heurige Ziel klar definiert: Erfahrungen sammeln und im nächsten Jahr voll angreifen! Dieses Ziel wurde durch die „Jungen Wilden“ allerdings nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen: Das Snowboardteam – bestehend aus Rieger Lorenz, Rieger Simon und Leitner Paul – erreichte aufgrund einer sensationellen Leistung den 3. Platz. Rieger Lorenz aus der 5. Klasse schaffte es sogar, der Schnellste unter allen teilnehmenden Snowboardern zu sein und sicherte sich somit die Tagesbestzeit der Snowboarder. Doch auch bei den Skifahrern lief es alles andere als schlecht. So konnten unsere beiden furchtlosen Mädelsteams (Lasselsberger Hanna, Watzlik Lara, Greiner Marie, Winkler Corina, Wisiak Sandra und Grentner Theresa) mit den Plätzen 6 und 11 auf sich aufmerksam machen. Die beiden Burschenteams (Kämmerer Adrian, Schabiner Jonas, Jäger Julian, Schweiger Marian, Zötsch Elias und Hollinger Jakob) rundeten das positive Ergebnis mit einem 7. und einem 12. Platz ab.

Die heurigen Ergebnisse lassen – aufgrund des geringen Altersdurchschnitts – in Hinblick auf die nächstjährigen Meisterschaften auf noch größere Erfolge hoffen. Ein Umstand, der den anderen teilnehmenden Schulen wahrscheinlich bereits jetzt schon schlaflose Nächte bereitet.

Das BORG Eisenerz gratuliert dem Ski- und Snowboardteam zu der grandiosen Leistung und bedankt sich für die Teilnahme.

 

•Zuletzt aktualisiert am ••Montag•, den 04. •März• 2019 um 09:16 Uhr••
 

BORG stellt den Stadtskimeister und die Stadtskimeisterin

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

BORG stellt den Stadtskimeister und die Stadtskimeisterin

Ein wahrer Medaillenregen ergoss sich über die Sportler des BORG Eisenerz bei den Stadtskimeisterschaften 2019.

Hanna Lasselsberger und Stefan Hirtler krönten sich mit ihren Laufzeiten zu den Stadtskimeistern von Eisenerz.

Zu den Bildern

Erste Plätze in der jeweiligen Klasse:

Stefan Hirtler (Stadtskimeister, Tagesbestzeit)

Hanna Lasselsberger (Stadtskimeisterin, Tagesbestzeit Damen)

Corina Winkler

Hanna Lasselsberger

Zweite Plätze:

Lara Watzlik (zweitbeste Zeit bei den Damen)

Hollinger Jakob

Zötsch Elias

Stefan Hirtler

Dritte Plätze

Greiner Marie

Schweiger Marian

Das erfolgreiche BORG Team

 

Bereit für die Europawahl?

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Bereit für die Europawahl?

Elf Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse stellten sich am 27.02. dieser Frage im Rahmen einer Diskussionsserie auf Initiative der Europalandesreferentin Barbara Eibinger-Miedl im Congress Leoben. Spannende Themenstellungen wurden dabei gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik und von europe direct Steiermark diskutiert. Menschlichkeit, Demokratie und Zusammenhalt über die einzelnen Mitgliedsstaaten hinaus sind die zentralen Werte, mit denen sich unsere Schülerinnen und Schüler auseinandersetzten

 

Musik liegt in der Luft

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Musik liegt in der Luft

Kreativtage der Musikerinnen und Musiker am Retzhof

Im Jänner war es wieder soweit: Nach der tagelangen Schneesperre des Präbichls war es uns glücklicherweise doch möglich, wie jedes Jahr, den Retzhof zu besuchen, um an unserem Kulturabend zu feilen und die passenden Lieder einzustudieren. In jeden Tag starteten wir mit einem leckeren Frühstück. Danach stürzten wir uns direkt in die Arbeit. Bis zum Mittagessen wurde fleißig geprobt. Nach einer kurzen Verschnaufpause nutzten wir den Nachmittag, um die gelernten und eingeübten Texte und Noten zu festigenNach einem leckeren Abendessen wurden noch einzelne Proben durchgeführt und wir hatten Zeit, mit unseren Freunden zu plaudern und uns zu amüsieren. Auch auf unseren Zimmern war es nie langweilig. Am Ende der Woche fuhren wir mit einem fertigen Stück und einem vollgegessenen Magen nach Hause. Für die 7. Klasse war es ein in Erinnerung bleibender letzter Retzhof Aufenthalt und ein gelungener Abschluss.

Bilder folgen

 

VAM-Mädchen trainierten wieder in Faak am See

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

VAM-Mädchen trainierten wieder in Faak am See

Auch heuer wieder verbrachten die Mädchen der Volleyballakademie Eisenerz, gemeinsam mit den Mädchen der Schülerliga NMS Eisenerz und Trofaiach, eine aufregende Trainingswoche im Bundessportheim Faak am See. Unter besten Bedingungen in der für viele schon vertrauten Umgebung brachte das Trainerteam rund um Olaf Mitter und Heinz Peter Koch die Mannschaften in täglich drei Trainingseinheiten oftmals zum Schwitzen. Trainiert wurden nicht nur verschiedene Spieltechniken und Strategien, sondern auch, dank der Anwesenheit von Karin Brandstetter, die mentale Stärke der Spielerinnen. In abendlichen Einheiten brachte sie der Mannschaft einfache Grundlagen des mentalen Trainings näher. Ebenfalls genutzt wurde die hervorragend ausgestattete Kraftkammer sowie der Cardio-Bereich. Trotz des intensiven Trainings kam der Spaß keinesfalls zu kurz und die ausgezeichnete Küche des Bundessportheims sorgte dafür, dass die Mädchen stets genügend Energie zur Verfügung hatten. Und die harte Arbeit machte sich gleich im Anschluss an die Trainingswoche bezahlt. So konnten die Mädchen der VAM-Eisenerz bereits den Grunddurchgang der 1. Landesliga Damen für sich entscheiden und spielen nun in der Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Außerdem qualifizierten sie sich für das Landesfinale der U17, das sie am Sonntag, den 3. März ebenfalls auf beeindruckende Weise für sich entscheiden konnten.

•Zuletzt aktualisiert am ••Donnerstag•, den 04. •April• 2019 um 05:53 Uhr••
 

Steirische Schulskimeisterschaften – kleines Team große Erfolge

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Steirische Schulskimeisterschaften – kleines Team große Erfolge

Bei prächtigem Wetter und einer hervorragend rennmäßig präparierten Piste fanden in Obdach am 14.02.2019 die steirischen Schulskimeisterschaften statt. Der selektive und sehr schnell gesteckte Kurs verlangte den jungen Athleten/innen alles ab.

Das vom BORG Eisenerz gestellte Mini Team mit Hanna Lasselsberger, Lara Watzlik und Stefan Hirtler konnte diesen Anforderungen hervorragend gerecht werden.

Am Ende des Tages gab es für das BORG jeweils eine Bronzemedaille für Hanna Lasselsberger (Schülerinnen U15) und Lara Watzlik (Schülerinnen U16), sowie den Titel eines steirischen Meisters für Stefan Hirtler (Schüler U21).

Das BORG Eisenerz gratuliert recht herzlich und ist stolz auf seine jungen SportlerInnen.

WOB

Zu den Bildern

 

Skikurs Planneralm 2019 - Schnee, Schnee, Schnee…

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Skikurs Planneralm 2019 - Schnee, Schnee, Schnee…

Die außergewöhnlichen Schneefälle der ersten beiden Jännerwochen hätten beinahe eine Verschiebung des Skikurses notwendig gemacht. Drei Tage vor Kursbeginn konnte die Zufahrt zur Planneralm nach 14-tägiger Sperre wieder freigegeben werden. Der Skikurs konnte planmäßig am 20.01. 2019 starten.

Die Pisten auf der Planneralm präsentierten sich in perfektem Zustand. Den SchülerInnen der 6. Und 7. Klasse des Sportzweiges konnten unter diesen Voraussetzungen die geplanten Lehrinhalte problemlos vermittelt werden. Kurzschwingen, Carven, Schwungauslösen, Schwungsteuern, Belasten, Entlasten… und vieles mehr wurden gelehrt und gelernt.

Während die SchülerInnen der 6. Klassen mit diesen Begriffen teilweise das erste Mal konfrontiert wurden, war für die SchülerInnen der 7. Klasse dieser Kurs bereits der Prüfungskurs. Die praktische Vorprüfung  „Alpiner Skilauf“ zur Reifeprüfung war am Ende des Kurses abzulegen. Alle Kandidaten/innen haben die Prüfung bestanden!

Der letzte Tag bescherte den Eisenerzern - quasi als Belohnung - ein 15 cm Pulverschneeauflage auf der Piste und diese wurde mit dem neuen Können auch entsprechend genützt.

Das Lehrerteam (Mag. Straßer, Mag. Laure, Mag. Pirklbauer, Mag. Obermayer) konnte eine rundum positive Bilanz ziehen.

WOB

Zu den Bildern

•Zuletzt aktualisiert am ••Dienstag•, den 12. •Februar• 2019 um 19:37 Uhr••
 

Schneechaos im Bundesschulzentrum

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

"Schule im Schnee" lautet normalerweise Titel des Projektunterrichts des BORG Eisenerz am Faschingdienstag.

Heuer bekam dieser Titel viele Wochen vor dem Faschingdienstag eine ganz neue, ganz eigene und ganz besondere Bedeutung.

Die außergwöhnlichen Wetterbedingungen der ersten beiden Jännerwochen führten in Eisenerz und damit auch am BORG zu einer außergeöhnlichen Situation. Der Präbichl war für beinahe eine Woche gesperrt und damit war es einem größeren Teil der Schüler nicht möglich, ihren Schulweg anzutreten. Dennoch wurde für die Eisenerzer Schüler und die Schüler aus dem Norden der Stadt der Unterricht aufrecht erhalten. Ausgestattet mit Arbeitsaufträgen der ebenfalls ausgesperrten Lehrer wurde den Schülern unter der Aufsicht der pädagogischen Leiterin Mag. Petra Nömayer und den Eisenerzer Kolleginnen Mag. Susi Niederhofer, Mag. Elisabeth Tobias und Mag. Bernadett Kiss hochwertiger Unterricht erteilt. Auch für die nicht anwesenden Schüler gab es Unterricht. Der Einsatz moderner Kommunikationstechnik machte dies möglich (Skype Konferenzen u. ähnliches mehr) Ein Team des ORF Steiermark schlug sich über Niederösterreich nach Eisenerz durch und berichtete darüber.

Mag. Petra Nömayer koordinierte sowohl den Unterricht als auch die die notwendige Kommunikation nach aussen vor Ort. Dazu gehörte auch der Einsatz des Bundesheeres, welches sich bereit erklärt hatte, die dringende Schneeräumg am Dach des BORG vorzunehmen. An dieser Stelle sei dem Bundessheer ausdrücklich für den vorbildlichen Einsatz gedankt!

Diese Woche wird wohl in der Schulchronik einen besonderen Platz einnehmen. .

.. und der Winter ist noch nicht vorbei...

•Zuletzt aktualisiert am ••Montag•, den 14. •Januar• 2019 um 06:15 Uhr••
 


•Seite 1 von 10•

Werbung
•Banner•