Borg Eisenerz

  • •Schrift vergrößern•
  • •Standard-Schriftgröße•
  • •Schriftgröße verkleinern•

Kennenlerntage der 5A am Hochkar

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Kennenlerntage der 5A am Hochkar

Für die 5A Klasse des BORG Eisenerz standen vom 17. bis 20. September die alljährlich stattfindenden Kennenlerntage auf dem Programm. An diesen Tagen sollen sich die Schüler und Schülerinnen der neuen 5. Klasse gleich zu Beginn des Schuljahres besser kennenlernen und zu einem Team zusammenwachsen.

Der Vormittag des ersten Tages fand traditionell im Klettergarten bei Eschau statt. Dort konnten die Schüler und Schülerinnen auf Kletterparcours in jedem Schwierigkeitsgrad ihr Können unter Beweis stellen. Für die Mutigen stand darüber hinaus ein atemberaubender „Jumpdown“ zur Verfügung, bei dem die Jugendlichen aus ca. sechs Metern Höhe in die Tiefe stürzen konnten. Nach dem Klettergarten ging es dann zu Mittag auf das Hochkar, wo die Klasse samt den begleitenden Lehrern Mag. Susanne Niederhofer und Mag. Patrick Pirklbauer im JUFA Hochkar untergebracht waren. Der Nachmittag des ersten Tages stand ganz im Zeichen des Sports, denn es wurden Aktivitäten wie Volleyball, Basketball, Fußball, Tischtennis, Krafttraining und sogar das Einradfahren angeboten.

Der darauffolgende Tag widmete sich ausschließlich dem Teambuilding und wurde von der Outdoor-Firma „Freelife“ gestaltet. Dabei wurde versucht, die anfänglichen Berührungsängste abzubauen und ein „Wir-Gefühl“ zu erzeugen. So musste man sich zum Beispiel von seinem Partner bzw. seiner Partnerin blind durch einen Parcours mit Mausefallen führen lassen. Um die Schüler und Schülerinnen auch ausdauertechnisch etwas zu fordern bzw. zu fördern, ließen sich die begleitenden Lehrpersonen unterschiedlichste Laufrouten einfallen.

Am Mittwochvormittag wurde es durch einen Besuch in der Hochkarhöhle abenteuerlich. Dort mussten die jungen Leute sowohl ihr Geschick im Klettern als auch ihren Mut beim Abseilen aus 20 Metern Höhe unter Beweis stellen Da die Höhle auch manchmal durch sehr schmale Gänge führt, gerieten manche an ihre persönlichen Grenzen. Am Mittwochnachmittag wurden die Jugendliche durch einen Besuch unserer Musikprofessorin Mag. Gudrun Schiefer-Hoyer auch musikalisch bestens unterhalten. Dabei zauberte sie mit einer perfekten Kombination aus Tanz und Gesang allen ein Lächeln auf die Lippen.

Der letzte Tag hielt noch ein Highlight für die Jugendlichen bereit. Gleich nach dem Frühstück ging es vom Hochkar in Richtung Gasthaus Eschau. Dort erhielten die Jugendlichen die nötige Ausrüstung, um kurz darauf mit Raftingbooten die Salza zu erkunden. In mehreren kleinen Booten ging es zweieinhalb Stunden die ca. 10°C kalte Salza entlang. Und als ob das Rafting nicht schon genug Mut erfordert hätte, gab es auch noch eine weitere Mutprobe – einen Sprung von einem ca. fünf Meter hohen Felsen in die Salza. Spätestens nach diesem Sprung waren auch die größten „Adrenalinjunkies“ absolut auf ihre Kosten gekommen, sodass alle beruhigt die Heimreise nach Eisenerz antreten konnte.

Diese Kennenlerntage brachten die Schüler und Schülerinnen der neuen 5A-Klasse näher zusammen und schweißte sie zu einer richtigen Klassengemeinschaft zusammen. Durch einen solch grandiosen und spannenden Start wurden die Weichen für vier tolle Schuljahre perfekt gelegt!

 

Suche

BORG Promotion Video

Download Video: MP4, WebM, Ogg
HTML5 Video Player by VideoJS

Kalender

«   •Dezember• 2018   »
MoDiMiDoFrSaSo
     1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      

Werbung
•Banner•