Borg Eisenerz

  • •Schrift vergrößern•
  • •Standard-Schriftgröße•
  • •Schriftgröße verkleinern•

Schulchronik

•E-Mail• •Drucken• •PDF•

Schulchronik des BORG Eisenerz

Das Gymnasium am Fuße des Erzberges mit sportlichem bzw. musisch kreativem Schwerpunkt

 

Bei starkem Schneefall kommt am 22. September 1964 das BORG zur Welt. Bestens versorgt mit der Muttermilch des Leobener Gymnasiums gedeiht das BORG-Baby in den folgenden Jahren prächtig und lebt glücklich und zufrieden in zwei dislozierten Klassen. Schon im Schuljahr 1967/68 kommt es in den gymnasialen Kindergarten und nennt sich fortan Expositur Eisenerz des BG/BRG Leoben. Im Schuljahr 1968/69 bekommt das Kind einen neuen Namen, heißt ab sofort „Musisch-Pädagogisches BRG Eisenerz“ und bewegt sich von nun an völlig frei und unabhängig in der pädagogischen Landschaft Österreichs. Im Juni 1969 absolviert dieses unschuldige Gebirgskind seine erste Reifeprüfung und wird im Schuljahr 1976/77 mit vielen anderen MUPÄDs in ganz Österreich in BORG umbenannt. Das BORG Eisenerz ist zwischenzeitlich erwachsen geworden und feiert im Schuljahr 2018/19 bereits seine 50. Reifeprüfung.

Im Laufe der Zeit hat das Kind allerdings seine Gestalt verändert. Zu Beginn als Findelkind in der VS Münichtal großgezogen, bekommt es in den 90er Jahren eine eigene Wohnung, die es bis heute in Form einer Wohngemeinschaft mit der Handelsakademie teilt.

In all diesen Jahren beeinflusst das Gymnasium am Fuße des Erzberges mit seinem erfolgreichen pädagogischen Wirken die Bildungslandschaft des Bezirkes Leoben maßgeblich. Dass der aktuelle Schulslogan „Dein Erfolg ist unser Ziel“ kein leeres Versprechen ist, beweisen eine Vielzahl an überaus erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen in den unterschiedlichsten beruflichen Sparten. Oberste Prämisse des vielfältigen Angebotes der Schule ist es, eine breit gefächerte Allgemeinbildung, die eine verstärkte sprachliche und naturwissenschaftliche Ausbildung sowie zahlreiche attraktive Zusatzqualifikationen beinhaltet, zu vermitteln. Dadurch werden die jungen Leute für alle Richtungen der beruflichen Ausbildung fit gemacht und flexible Berufsentscheidungen, die heute im Job überaus wichtig sind, ermöglicht. Als Tüpfelchen auf dem I umfasst die breite Angebotspalette der modern ausgestatteten Schule wahlweise eine vertiefte sportliche oder musisch-kreative Ausbildung, in der die jungen Leute einen Ausgleich zum Lernen finden und ihr sportliches bzw. musisch-kreatives Können ausbauen können. Diese Verbindung zwischen Schule und Hobby bildet eine wesentliche Grundlage für freudvolles und in der Folge auch effektives Lernen. Dass dieses Ziel erreicht wird, stellt die Schule jedes Jahr aufs Neue unter Beweis.

•Zuletzt aktualisiert am ••Montag•, den 19. •März• 2018 um 21:59 Uhr••  

Suche

BORG Promotion Video

Download Video: MP4, WebM, Ogg
HTML5 Video Player by VideoJS

Kalender

«   •Dezember• 2018   »
MoDiMiDoFrSaSo
     1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      

Werbung
•Banner•