logoohneadresse  BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUM EISENERZ
  8790 Eisenerz, Hieflauerstraße 89,
  Tel: 050 248 029

sportzweiglogoKreativlogovolleylogo

Skikurs Planneralm 2019 - Schnee, Schnee, Schnee…

Die außergewöhnlichen Schneefälle der ersten beiden Jännerwochen hätten beinahe eine Verschiebung des Skikurses notwendig gemacht. Drei Tage vor Kursbeginn konnte die Zufahrt zur Planneralm nach 14-tägiger Sperre wieder freigegeben werden. Der Skikurs konnte planmäßig am 20.01. 2019 starten.

Die Pisten auf der Planneralm präsentierten sich in perfektem Zustand. Den SchülerInnen der 6. Und 7. Klasse des Sportzweiges konnten unter diesen Voraussetzungen die geplanten Lehrinhalte problemlos vermittelt werden. Kurzschwingen, Carven, Schwungauslösen, Schwungsteuern, Belasten, Entlasten… und vieles mehr wurden gelehrt und gelernt.

Während die SchülerInnen der 6. Klassen mit diesen Begriffen teilweise das erste Mal konfrontiert wurden, war für die SchülerInnen der 7. Klasse dieser Kurs bereits der Prüfungskurs. Die praktische Vorprüfung  „Alpiner Skilauf“ zur Reifeprüfung war am Ende des Kurses abzulegen. Alle Kandidaten/innen haben die Prüfung bestanden!

Der letzte Tag bescherte den Eisenerzern - quasi als Belohnung - ein 15 cm Pulverschneeauflage auf der Piste und diese wurde mit dem neuen Können auch entsprechend genützt.

Das Lehrerteam (Mag. Straßer, Mag. Laure, Mag. Pirklbauer, Mag. Obermayer) konnte eine rundum positive Bilanz ziehen.

WOB

Zu den Bildern

Rom Vieste 2018Kultur- und Sommersportwoche Rom/Vieste 2018

Ja, es erfordert viel Planungsarbeit, ja 2500 km im Bus sind anstrengend, ja 9 Tage auf engstem Raum gemeinsam zu verbringen erfordert viel Rücksicht und Umsicht, Disziplin und Selbstdisziplin, ja es ermüdet über viele Tage und Nächte im Ausland die Verantwortung für 44 Jugendliche zu tragen und ja, es ist eher wenig erfreulich, wenn selbst aus dem kollegialen Umfeld der eine oder die andere diese Art einer mehrtägigen Schulveranstaltung als "Urlaub" bezeichnet.

Und warum bricht das bewährte Lehrerteam trotzdem mit über 40 Schülern alljährlich in den Süden auf, um diese besondere Form einer Sommersportwoche abzuhalten?

Ganz einfach: Weil eben dieses Lehrerteam am Ende jedes Kurses das Strahlen der Schüler, deren Begeisterung und Einsatz erleben darf. Es darf beobachten wie sich ein soziales Miteinander, soziales Lernen in diesem besonderen Umfeld entwickelt, wie die Fertigkeiten in den angebotenen Sportarten verbessert werden und wie die angebotenen Sightseeings wenigstens Interesse wecken und den persönlichen Horizont jedes einzelnen erweitern.

All das führte auch heuer wieder zum Resümee: Ja es hat sich ausgezahlt!!!

Rom die Ewige Stadt! Freilich ist es nicht möglich in nur zwei Tagen eine umfassende Besichtigung dieser grandiosen Stadt durchzuführen. Der Vatikan mit dem Petersplatz und dem Petersdom wurde unmittelbar nach der Ankunft in Rom besichtigt. Trotz der anstrengenden Anreise war das Staunen in den Gesichtern der jungen Leute zu erkennen. Und dieses Staunen war auch am nächsten Tag bei der Sightseeingtour noch da! Spanische Treppe, Trevibrunnen, Pantheon, Trajansforum, Forum Romanum, Paladin und – als krönender Abschluss- das Kolosseum wurden besichtigt.

Die nächsten sechs Tage in Vieste gestalteten sich in bewährter Weise.

06.45 Uhr täglicher Strandlauf, anschließend Frühstück.

09.00 Uhr bis 17.00 Uhr (2 Stunden Mittagspause) Sportprogramm mit Surfen, Tennis, Beachvolleyball, Strandspiele, Schwimmsport.

19.00 Uhr Abendessen.

Das perfekte Wetter und die motivierten und (meist) vorbildlich agierenden SchülerInnen machten diese Kultur- und Sommersportwoche auch für das Lehrerteam (Mag. Tobias, Mag. Steiner, Mag. Löcker, Surflehrer Chris, Kursleiter Mag. Obermayer) zu einem Erlebnis!

Zu den Bildern

Lehrauftritte mit den Volksschulklassen

Dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit der Kollegenschaft der Volksschule Eisenerz durften unsere Schülerinnen und Schüler der 8. Sportklasse auch heuer wieder Kinder der 4. Klassen im Schwimmbad und Turnsaal unterrichten. Sie bekamen die Möglichkeit, Erfahrungen dabei zu sammeln, wie man Kindern sportliche Übungen gut vermitteln kann.  Zuvor mussten die Sportlerinnen und Sportler allerdings die Prüfung zum Rettungsschwimmer ablegen, die sie dank Unterstützung von Frau Eva Zagorz mit Bravour meisterten. Die meisten Sportschüler üben in ihrer Freizeit bereits eine Trainertätigkeit aus. Diese Erfahrungen spiegelten sich auch im Umgang mit den Kindern wider. Mit viel Geschick, Umsicht und Einfühlungsvermögen leiteten sie den Schwimmunterricht. In mehreren Kleingruppen wurde an der Technik gefeilt, getaucht und auch der spielerische Umgang mit dem Element Wasser kam dabei nicht zu kurz. Abgerundet wurden ihre Lehrauftritte im Turnsaal, wo einmal mehr der Spaß an der Bewegung bei allen Beteiligten sichtbar war.

 

Sensationeller 2. Platz im Oberstufen-Schulbeachcup für das Sport BORG Eisenerz!

Zwölf Schulmannschaften spielten im Landesfinale in Fürstenfeld um den Einzug in den Bundesbewerb in Innsbruck. Ein Schulteam besteht dabei aus je einem weiblichen, männlichen und gemischten Beachduo plus ErsatzspielerInnen. Für das BORG Eisenerz spielten bei den Mädchen Magdalena Stangl, Theresa Grentner und Anja Brandstetter, bei den Burschen Paul Leitner und Stefan Hirtler, Julia Mitter und Jakob Moritz stellten das Mixedteam. Betreut wurden sie von Mag. Josef Laure.
Die Konkurrenz im Beachvolleyball ist in der Steiermark sehr stark, insbesondere an den Standorten des Landesleistungszentrums am BRG Hartberg und im HIB Liebenau spielen einige der größten weiblichen und männlichen österreichischen Talente.
Umso schwieriger ist es daher für das BORG Eisenerz als weibliches Leistungszentrum ohne männliche Akademiespieler in diesem Bewerb mitzuhalten. Desto bemerkenswerter waren drei klare 3:0 Erfolge in der Vorrunde sowie der 2:1 Sieg im Viertelfinale über das BRG Hartberg 2. Im Semifinale wartete mit der HIB Liebenau 1 der amtierende Bundessieger und Topfavorit des Bewerbes. Während unsere Burschen in diesem Spiel chancenlos blieben, gewannen sowohl die Mädels als auch das Mixedteam relativ klar und standen somit im Finale gegen das BRG Hartberg 1. Während unsere Damen auch im Finale siegreich blieben, mussten sich die Burschen (klar) und das Mixedteam (knapp) geschlagen geben und holten sich Silber für das BORG Eisenerz.
Herzliche Gratulation an unsere vier Volleyballerinnen und die beiden Fußballer und den Skifahrer, die zeigten, wie vielseitig talentiert Sportler sein können.

   

 

Herzlich willkommen am BORG EISENERZ!

Hier findet ihr alle wichtigen Informationen die unsere kleine aber feine Schule betreffen. Ob News, Bilder, Termine Downloads, Informationen zu den Schulzweigen und vieles andere mehr: Hier werdet ihr es finden! Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Website!

Bannersiegel

erasmus

Österreichische Schulsporthilfe

SPONSOREN der Schulsporthilfe